Der Gyrokopter

Der Gyrokopter – oder auch Tragschrauber

GyrokopterDer Tragschrauber ist kein neues Produkt. Er wurde in Spanien erfunden und bereits im zweiten Weltkrieg eingesetzt. Auch aus dem James-Bond-Film „Man lebt nur zweimal“ kennt man einen Gyrokopter als „Little Nelly“. Allerdings sind Tragschrauber erst seit 2004 in Deutschland als Ultraleichtflugzeuge zugelassen.

Um einen Gyrokopter fliegen zu dürfen, benötigt man in Deutschland eine Sportpilotenlizenz für Ultraleichtflugzeuge (Tragschrauber). Zu der Gruppe der UL (Ultralleichtflugzeuge) gehören unter anderem auch Motorschirme, Motorschirmtrikes, Drachentrikes, Dreiachser (herkömmliche Flächenflugzeuge) und seit kurzem auch leichte Hubschrauber. 

Ein Flug mit einem Tragschrauber ist ein außergewöhnliches Vergnügen. Pilot und Passagier sitzen meistens hintereinander. Durch die – bei dem von uns genutzten Modell – offene Bauweise ohne Verdeck ist es ein bisschen wie Motorradfahren in 3D: Sie haben eine grandiose Rundumsicht, spüren den Fahrtwind, riechen Felder und Gräser, spüren die Sonne auf der Haut und sind doch hoch in der Luft – mit einem der sichersten Flugverkehrsmittel der Welt.

Mit unserem Tragschrauber wird ein Gyrokopter-Flug zu einem besonderen Erlebnis.

Informieren Sie sich hier über:
die  Sicherheit und Flugeigenschaften des Gyrokopters 
die Technik des Gyrokopters
die technischen Daten unserer Fluggeräte